img

Die beste Zeiterfassungs Software für Industrieunternehmen

Zeit ist eine begrenzte Ressource. Umso wichtiger, dass sie stets richtig erfasst wird. Mit flair wird das auch bei großen Mitarbeiterzahlen zum Kinderspiel!
Buche eine Demo
img

Digitalisierung mit modernster Zeiterfassung

In Zeiten von IoT und Industrie 4.0 digitalisieren Industrieunternehmen bereits ihre Produktion. Mit flair folgt nun auch die Zeiterfassung. Unsere Software ermöglicht die Zeiterfassung via iOS, Android oder Mac App. So bringst du dein Unternehmen auf den neusten Stand!
Buche eine Demo
img

Integration zur Lohnabrechnung

In Industrieunternehmen gibt es häufig Schichtmodelle, die Entgeltabrechnung komplizierter gestalten. flair hilft Dir dabei bereits mit der Zeiterfassung alle Auszahlungen korrekt zu berechnen. So wird möglicher Unzufriedenheit im Zuge der Lohnabrechnung vorgebeugt - damit die Bezahlung auch sicher den Verträgen entspricht.
Buche eine Demo
img

Automatische Pausen

Während intensiver Zeiten kann es passieren, dass Zeit und damit auch Pausen vergessen werden. Das ist natürlich für niemanden förderlich. flair erinnert mittels Benachrichtigung an gesetzlich vorgeschriebene Pausen. Sollten vorgeschriebene Limits erreicht werden, wird die Pause automatisch gestartet. So arbeitet niemand mehr als ihr oder ihm gut tut!
Buche eine Demo
img

Klare Transparenz

Bei vielen Mitarbeiter:innen und unterschiedlichen Schichtmodellen verlierst Du schnell mal den Überblick. Mit flair siehst Du auf nur einen Blick, wer gerade wo arbeitet, wer fehlt und wo potenzielle Lücken zu füllen sind. Damit stellst Du sicher, dass Du stets anforderungsgerecht besetzt bist.
Buche eine Demo
img

Automatisierte Überstundenberechnung

Wenn es doch einmal dazu kommt, dass ein:e Mitarbeiter:in länger arbeitet als vertraglich geregelt ist, sollte das auch dementsprechend vergütet werden. Doch welche Zahlungen stehen nun genau aus? - Definiere einmal alle Regeln in flair und schon sparst Du Dir mühsame Berechnungen und somit auch die manuelle Übernahme zur Lohnabrechnung.
Buche eine Demo

Fragen und Antworten

Wie wird die HR Software in Dein Industrieunternehmen integriert?

Die richtige Softwareauswahl kann ein langwieriger und teils komplizierter Prozess sein. Angenommen die Entscheidung zugunsten einer HR-Software ist gefallen. Der Zeitpunkt der Implementierung steht fest. Es ist klar, wer in Deinem Industrieunternehmen für die Einführung verantwortlich ist. Nun gibt es zum Implementierungszeitpunkt bereits zahlreiche Informationen und HR Prozesse, die bisher ohne Hilfe einer modernen HR-Software stattgefunden haben.

Wie integrierst Du die vorhandenen Daten von verschiedenen Servern rund um die Stammdaten, Lohnabrechnung, Bewerberdaten und andere Abläufe in die neu eingeführte cloudbasierte Software? In flair kannst Du zum Beispiel mit einer einfachen Integrationsfunktion vorhandene Daten via Self-Service in die neu eingeführte Software hochladen. Mit Übertragungsmöglichkeiten können in wenigen Minuten alte Mitarbeiterlisten, Personalprozesse und andere Daten in kürzester Zeit in die richtige HR Software übertragen.

Sobald alle alten Daten einmal integriert sind, wirst Du überrascht sein wie einfach sich auch große Datenmengen verwalten lassen. In vielen Industrieunternehmen sind Mitarbeiterdaten und -akten überall verteilt. Mit dem "Wizard" Assistenten von flair kannst Du diese losen Daten einfach und unkompliziert via .csv und Excel Datein in die SaaS basierte HR Software importieren. Dabei bekommst Du Hilfe von unserem Implementierungsteam, das Dich gerne unterstützt das Setup einzurichten und die bereits vorhandenen Informationen in die neu eingerichtete Softwarelösung zu integrieren.

In weiterer Folge werden verantwortliche und geschulte Mitarbeiter:innen dem Rest der Belegschaft die Nutzung der Software näherbringen. Wir bei flair verwenden zu diesen Zwecken Slack, um die Kommunikation in einzelnen Channels übersichtlich handzuhaben. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten wie die Du die sichere Nutzung einer neuen Personalmanagement-Software an Deine Kolleg:innen bringst. Im Vordergrund stehen dabei immer Vorteile der Software, die ihnen den Arbeitsalltag erleichtern sollen.

Grundsätzlich gibt es zwei Möglichkeiten eine neue Software in Dein Unternehmen zu integrieren. Eine Schritt-für-Schritt-Einführung, in der ein HR-Tool nach dem anderen eingeführt wird oder ein "Big Bang" wo alle Verwendungszwecke zum gleichen Zeitpunkt integriert werden. Die Entscheidung ist unternehmensspezifisch und hängt von Faktoren wie Ressourcen, Unternehmensgröße, Know-How und Mitarbeiterverfügbarkeit ab.

Um das Personalwesen in Deinem Industrieunternehmen zu unterstützen, macht es dir eine HR-Software leicht, die Implementierung so einfach wie möglich zu halten. Einmal eingeführt und in Verwendung ist eine Software wie flair nicht mehr aus Deinem Arbeitsalltag wegzudenken. Der Change zur Nutzung eines neuen Tools oder einer neuen Software sind Prozesse, die häufig auch auf Widerspruch stoßen. Mit den Fragen in diesem Eintrag sollten aber auch die lautesten Kritikerstimmen verstummt sein.

Genügt flair den dem EUGH-Urteil?

2019 hat der europäische Gerichtshof entschieden, dass die Arbeitszeiterfassung in der EU verpflichtend ist. Dennoch ist es bis heute noch unklar, wo dieses Gesetzt jetzt schon in Kraft tritt und wo nicht. Unabhängig davon, erfüllt die Zeiterfassung mit flair definitiv den Anforderungen der EUGH-Urteils.


Das Urteil gibt tatsächlich keine Form der Zeiterfassung vor, sondern verpflichtet nur zu eben dieser in egal auf welche Art. Deshalb sind Stempeluhr und Stundenzettel genauso denkbar wie eine Softwarelösung oder andere Varianten der Zeiterfassung.


Somit seid ihr mit flair auf der sicheren Seite, unabhängig davon, ob das Gesetz in Deinem Land schon gilt oder nicht.

Hilft die Zeiterfassung mit flair bei der langfristigen Personalplanung?

Die Erfassung von Arbeitszeiten mittels flair hilft besonders in Kombination mit dem ERP Salesforce bei der langfristigen Personaleinsatzplanung.


Alle statistischen Daten werden langfristig erfasst und können durch Salesforce mit unterschiedlichen Nebenbedingungen zu Aussagekräftigen Reports und Visualisierungen kombiniert werden.


So kann man in Kombination mit Erfassung von Produktivität ausführliche Analysen erstellen und bereits lang im Voraus planen, wie viel Personal man benötigen wird. Auf diese Weise hilft die Zeitwirtschaft nicht nur der Lohnbuchhaltung sondern auch dem Management.


Besonders gut zeigt sich das bei der Projektzeiterfassung. Hier sieht man ganz präzise wie viel Zeit in welche Aufgabe gesteckt wurde, damit kann man für kommende Projekte den Personalaufwand prognostizieren.

Auf diese Weise lässt sich potenzielles Under- oder Overstaffing bereits langfristig erkennen und vermeiden.

Diese analytische und strategische Komponenten der Zeiterfassung sollte man auf keinen Fall unterschätzen und in jedem Fall nutzen.

Ist es möglich Nacht- und Feiertagszuschüsse einzustellen?

flair ist vollkommen frei konfigurierbar. Dazu gehört auch die Einstellung von Nacht- und Feiertagszuschüssen.


Definiere ganz einfach die prozentuale Erhöhung des Stundenlohns und die Zeiten, zu denen die Zuschläge angerechnet werden.


Sobald Anwesenheitszeiten innerhalb der definierten Zeiten anfallen, werden sie mit den entsprechenden Zuschlägen an die Lohnbuchhaltung übermittelt.

Ist flair DSGVO konform?

Ja, flair ist DSGVO konform! Die Einsicht auf die erfassten Daten ist stark beschränkt und auch nach außen sind alle Datenstrukturen so abgesichert, dass niemand, dem es nicht zusteht, darauf Zugriff erhalten kann.


Man muss sich also weder Sorgen machen, dass man mit der DSGVO in Konflikt kommt, noch dass Mitarbeiter:innen schlecht gestimmt sind, weil persönliche Informationen an die Öffentlichkeit geraten.

Kann man mit flair unterschiedliche Arbeitszeitmodelle in der Zeiterfassung beachten?

Produktionsbetriebe haben häufig unterschiedliche Arbeitszeitmodelle. So gibt es in der Fertigung meistens ein 3-Schichtmodell und in Forschung und Entwicklung eher projektzentriertes Arbeiten.


Diese unterschiedlichen Modelle erfordern dann natürlich auch unterschiedliche Zeiterfassungssysteme. Mit flair lässt sich das ganz einfach umsetzen.


So können Angestellte in Forschung und Entwicklung die erfasste Arbeitszeit einem Projekt zuordnen. Durch die Projektzeiterfassung und den ausführlichen Reports und Visualisierungen durch Salesforce kann man so die Projektzeiten analysieren und das Projekt bestmöglich steuern.


Auch für die Fertigung eignet sich die Zeiterfassung mit flair wunderbar. So wird die Schichtplanung direkt bei der Zeiterfassung beachtet. Es gibt Erinnerungen für die vorgesehenen Pausen und falls vorgeschrieben werden automatisch Nacht- sowie Sonn- und Feiertagszuschläge berechnet.


Damit lässt sich die Arbeitszeiterfassung aller relevanten Modelle mit flair einfach darstellen. Die freie Konfigurierbarkeit macht es möglich!

Wie ist flair mit den Abwesenheiten und dem allgemeinen Dienstplan verbunden?

Da man nicht nur Arbeitszeit mit flair erfassen kann, sondern auch Urlaub beantragen und Schichten planen kann, haben wir all diese Anwendungszwecke in unserem System verbunden.


Sollte ein Urlaubsantrag genehmigt worden sein wird dieser auch direkt in der Schichtplanung hinterlegt. Somit gibt es in der Zeiterfassung keine Erinnerungen für den Angestellte:n und es werden keine Fehlzeiten an die Lohnbuchhaltung übermittelt.


Genauso wie die Krankheitsbedingten Abwesenheiten oder Urlaub werden auch Pausenzeiten entsprechend an die Lohnbuchhaltung weitergegeben.


So spart man viel händisches kontrollieren und die Zahlungen werden stets pünktlich und korrekt ausgeführt.

Verbindet flair Zeiterfassung mit der Gehaltsabrechnung?

flair ist eine All-In-One HR Lösung. Somit verbinden wir natürlich die Zeiterfassung mit der Gehaltsabrechnung. Die erfassten Stunden werden direkt an die Lohnbuchhaltung übermittelt und können dort einfach in die Gehaltsabrechnung übernommen werden.


Dabei werden Stunden, die zu Zeiten erfasst wurden, zu denen es Zuschläge gibt, entsprechend angerechnet und die Zuschläge aufaddiert.


Dafür kannst du auch die passenden Bedinungen definieren. So bist du nicht an die lokalen Regulierung gebunden, sondern kannst bereits früher Zuschläge auszahlen.


Außerdem werden auch Überstunden und Pausen so beachtet, wie Du es für Deine Organisation festgelegt hat. Das heißt, solltest du Überstunden immer im entsprechenden Monat mit einem gewissen Zuschlag auszahlen lassen, ist das kein Problem.


Du definierst diese Regeln ganz einfach in flair und die Lohnbuchhaltung muss sich bei der Auszahlung keine Gedanken darüber machen, welche Beträge genau anfallen.


Die Lohnbuchhaltung kann dann sowohl die Gehaltsabrechnung zur Übermittlung ganz einfach exportieren als auch die Zahlungen in kompatiblen Formaten exportieren, sodass die Zahlung mit geringen Aufwand und zeitnah stattfinden kann.


So spart man sich mit der Verbindung von Zeiterfassung und Gehaltsabrechnung durch flair viel redundante Arbeit und kann sich sicher sein, dass man aufwendige Nachkalkulationen sparen kann.

Bereit für den nächsten Schritt?

Melde dich für eine unverbindliche 30 minütige Demo an und entdecke wie Flair deine HR Abteilung automatisiert und du dich zu 100% auf das richtige Wachsen deiner Mitarbeiter fokussieren kannst.

Buche eine Demo

Wir nutzen Cookies

flair nutzt Cookies um Nutzerverhalten besser zu verstehen. Beim weiteren Nutzen der Webseite stimmst du dem zu.

Klicke hier um mehr zu erfahren. X