Editorial

29 Apr 2022

Effektives Führungsverhalten und Leadership-Styles

Nico Lind

Mitarbeiterführung muss gelernt sein. Führungserfolg unterscheidet große Leader-Persönlichkeiten von zufriedenstellenden Managern. Es sind persönliche Eigenschaften, spezielle Fähigkeiten und Handlungen, die darüber Entscheiden ob eine Gruppe von Mitarbeiter:innen von ihren Führungskräften inspiriert und ermutigt wird.

Es geht um die Balance zwischen Mitarbeiterorientierung und Aufgabenorientierung - zwischen autoritären Führungsstil und laissez-fairen Führungskompetenzen. Wer diesen Spagat gut hinbekommt, bringt seinem Unternehmen einen riesengroßen Mehrwert. Während viele Charaktereigenschaften angeboren sind, können einige andere hingegen durchaus trainiert und gelernt werden.

Gute Führungspersönlichkeiten erzielen dementsprechende Ergebnisse und motivieren ihre Kolleg:innen und ihr Umfeld gleichzeitig zu besonderen Leistungen. In diesem Artikel geben wir Dir Beispiele für effektives Führungsverhalten. Du bekommst Tipps mit an die Hand was große Führungspersönlichkeiten ausmacht und welche Verhaltensweisen für die Führung von Mitarbeitern ideal sind.

Was macht eine große Führungspersönlichkeit aus?

Wenn Du an große Führungspersönlichkeiten wie Barack Obama, Mary Robinson oder Nelson Mandela denkst, fällt es Dir im ersten Moment vielleicht schwer, sich diese vor ihrem Erfolg vorzustellen. Sie scheinen alle "geborene Anführer" zu sein, oder? Es gab jedoch eine Zeit, in der jede dieser Personen selbst, viel über die Motivation von Führungskräften und die wichtigsten Führungseigenschaften lernen musste.

Die Wahrheit ist, dass es nicht die eine geheime Zutat gibt, die eine große Führungskraft ausmacht. Vielmehr steckt hinter jeder großen Führungspersönlichkeit ein langer, mühsamer Weg der Belastbarkeit, der Demut, des Einfühlungsvermögens und ein hohes Maß Verantwortlichkeit. Nur sehr wenige Menschen werden mit dem natürlichen Know-how und der emotionalen Intelligenz geboren, um ein leidenschaftliches, proaktives Team inspirieren.

Mit Unterstützung, Motivation und den richtigen Grundsätzen kann sich jede Person im Laufe der Zeit zu einer starken Führungspersönlichkeit entwickeln. Sobald Du selbst ein gewisses Maß an Führungsqualitäten hast, kannst Du die Zufriedenheit der Mitarbeiter:innen und die Mitarbeitermotivation in den Zentrum Deines Handelns stellen.

Was eine große Führungspersönlichkeit vielleicht mehr als alles andere ausmacht, ist die Berücksichtigung der Bedürfnisse der Mitarbeiter:innen. Führungsmodelle und Leadership-Styles hin oder her - Wer nicht die soziale Kompetenz und den tiefen Wunsch hat, dass es den Mitarbeiter:innen gut geht, wird wohl kaum zu einer solchen Führungspersönlichkeit heranwachsen.

Effective Leadership Behaviors Blog Image

Was sind populäre Verhaltensweisen von Führungskräften?

Erfolgreiche Führungskräfte zeigen nicht nur im Büro Führungsqualitäten, sondern auch abseits des Arbeitsplatzes - in ihrem Privatleben.

Eine effektive Führungspersönlichkeit ist jemand, der stets bestrebt ist, andere aufzurichten, und nicht jemand, der nach Schichtende die Motivation der Mitarbeiter:innen vergisst. Wenn Du also vor hast Deine Führungsqualitäten verbessern zu wollen, solltest Du bereit sein, viel Zeit, Mühe und Energie in diese Aufgabe zu investieren.

Obwohl es unzählige Qualitäten und Praktiken gibt, an denen Du arbeiten kannst, um die beste Führungskraft zu werden, kannst Du Dich in erster Linie auf folgende Praktiken fokussieren, die Dir dabei helfen eine Führungsstrategie zu integrieren:

1. Eine inspirierende Vision kultivieren

Eine der attraktivsten Aufgaben einer Führungskraft ist die Möglichkeit, ein Team dazu zu inspirieren ein gemeinsames Ziel zu verfolgen. Es ist eine besondere Option in der Personalführung, dass Du Menschen dabei helfen kannst, ihre Ziele zu erreichen und sie auf dem Weg dorthin zu begleiten.

Motivierende Führungskräfte wissen, wie wichtig die Gemeinschaft ist. Sie sind bestrebt, in ihrem Team ein Gefühl der Zugehörigkeit zu schaffen und sich regelmäßig bei ihren Teammitgliedern zu melden und sie für ihre Fortschritte und Arbeitsweisen zu belohnen.

Damit Du Dein Team inspirieren und motivieren kannst, ist es jedoch wichtig, dass Du Deine eigenen Fähigkeiten laufend weiterentwickelst, damit Du eine inspirierende Vision in Deinem Team kultivieren kannst. Durch diesen kooperativen Führungsstil schaffst Du ein wohltuendes Umfeld für Deine Mitarbeiter:innen.

Kennst Du den Moment, wenn Du in einem Flugzeug sitzt und das Kabinenpersonal Dir rät, im Notfall als erstes Deine eigene Sauerstoffmaske aufzusetzen, bevor Du Dich um andere Passagiere kümmerst? Nun, im Business-Kontext empfehlen wir die persönliche Entwicklung als Priorität einzuräumen.

Um eine fantastische Führungspersönlichkeit zu sein, musst Du ein Gleichgewicht zwischen Deiner eigenen Entwicklung und dem Fortschritt der Gemeinschaft finden. Es liegt an Dir, den Standard für Deine Mitarbeiter:innen zu setzen, und das erfordert, dass die Vorgesetzten mit gutem Beispiel vorangehen.

2. Entwicklung des Teams

Eines der wichtigsten Zeichen einer effektiven Führungskraft ist die Mitarbeiterbindung innerhalb des Teams. Der beste Weg, die Bindungsrate zu erhöhen, ist die Konzentration auf die Entwicklung der Mitarbeiter:innen. Dafür sind regelmäßige Mitarbeitergespräche unerlässlich.

Eine engagierte Führungskraft ist jemand, der nicht nur ein aktives Interesse an den individuellen Zielen seiner Mitarbeiter:innen hat, sondern diese auch in seine eigene Strategie einbezieht. Führungskräfte, die eine erfolgreiche Beziehung zu ihren Mitarbeitern pflegen, neigen dazu, eine gemeinsame Vision der Ziele ihrer Mitarbeiter:innen zu entwickeln.

Der Aufbau einer solchen Beziehung innerhalb Deines Netzwerks ist entscheidend. Sie schaffen ein ständiges Vertrauen und fördert ein Umfeld des kontinuierlichen Wachstums und des gegenseitigen Respekts zwischen den Unternehmensebenen. Diese Art der Organisationspsychologie sollte in den diversen Dimensionen des Führungsverhaltens berücksichtigt werden. Ebenfalls sind Corporate Benefits eine gute Möglichkeit die Mitarbeitermotivation zu erhöhen.

Die besten Führungskräfte sind in der Lage, Mitarbeiter:innen auszuwählen, deren persönliche Wachstumsziele mit den kollektiven Zielen und Unternehmenswerten ihres Teams übereinstimmen. Auf diese Weise ist das gesamte Team bestrebt, sich in dieselbe Richtung zu entwickeln, und alle Mitglieder fühlen sich erfüllt.

Effective Leadership Behaviors Blog Image 2

3. Strategisches Denken

Es ist zwar wichtig, einen konkreten Plan zu haben. Wenn man ein Team aber zum Erfolg führen will, muss man auch zu seinen eigenen Fehlern stehen.

Unabhängig von Deinen Führungsqualitäten wirst Du auf dem Weg zum Erfolg zweifellos auf Misserfolge und Hürden stoßen. Eine erfolgreiche Führungspersönlichkeit weiß, dass Misserfolge sie nicht definieren, sondern dass sie sich anpassen und ihre Misserfolge als Chance sehen - zu lernen und zu wachsen.

Natürlich sind Misserfolge enttäuschend. Dennoch darfst Du Dich davon nicht entmutigen lassen wenn Du eine Gruppe von Menschen zu Großem führen willst. Eine weitere wichtige Eigenschaft ist auch, dass Du Deine Angst zu Scheitern oder Frustration über Fehler nicht an Deinen Teammitgliedern auslassen darfst. Damit riskierst Du schlimmstenfalls, ihr Vertrauen, ihren Respekt und letztlich ihre Beschäftigung zu verlieren.

Du kennst bestimmt das Sprichwort: Menschen kündigen nicht ihren Job, sie kündigen ihren Vorgesetzten. Wenn Du somit Deine Enttäuschung an Deinen Mitarbeiter:innen auslässt, ist das ein vielversprechender Weg, sie zu verlieren.

Erfolgreiche Führungskräfte nehmen Misserfolge nicht einfach so hin - sie nehmen sie an. Sie haben keine Angst davor, kleine Schlachten zu verlieren, weil sie wissen, dass gute Führung und Teamarbeit lebenslange Lernprozesse sind. Sie nutzen ihre Fehler als Chance, um ihre Denkweise zu verbessern, ihre Entscheidungsfähigkeit zu verfeinern und ihre Teamkultur zu verbessern.

4. Ethische Einstellung

Auch wenn manchmal Opfer nötig sind, um Ziele zu erreichen, ist es niemals akzeptabel, seine ethischen Grundsätze um des Erfolges willen zu vernachlässigen, vor allem nicht, wenn man an der Spitze einer Organisation und/oder in der Öffentlichkeit steht.

Starke Führungspersönlichkeiten bedenken stets die ethischen Konsequenzen ihrer Entscheidungen und sind sich bewusst, wie sich ihr Handeln auf ihre Mitarbeiter:innen auswirken könnte. Um dies zu erreichen, raten wir Dir, mitfühlendes Management zu praktizieren und verschiedenste Führungssituationen kennenzulernen.

Empathie als Führungseigenschaft verlangt von den Führungskräften, dass sie sich in die Lage ihrer Mitarbeiter versetzen, um deren Motivationen, Stärken und Schwächen besser zu verstehen. Außerdem hilft es, Stress, Ängste und Frustration in Unternehmen zu reduzieren und damit die Mitarbeiterzufriedenheit anzuheben.

5. Kommunikation und Zuhören

Angesehene Führungskräfte sind meisterhafte Kommunikatoren. Sie scheuen sich nicht, jede Situation anzusprechen und wissen, dass effektive Kommunikationsfähigkeiten für den Aufbau eines starken, gesunden und glücklichen Teams unerlässlich sind.

Mehr zu informeller Kommunikation kannst Du in diesem Artikel lesen.

Obwohl wir in der Praxis sehen, dass Führungskräfte, die in der Öffentlichkeit stehen, laut und voller Worte sind, ist das unternehmensintern häufig ganz anders. Hinter den Kulissen sind die Zuhörfähigkeiten mindestens ebenso wichtig wie ihre Sprechfähigkeiten. Die besten Führungskräfte wissen, dass Zuhören und Schweigen manchmal mehr bewirken als laut zu sein.

Effektives und aktives Zuhören setzt voraus, dass man wirklich versteht, was der andere denkt. Diese Fähigkeit sollte in Deinem Team regelmäßig geübt werden, damit Deine Teamkolleg:innen verstehen, dass Du Dich ihren Gefühlen, Zielen und Träumen ebenso verpflichtet fühlst wie Deinen eigenen.

Effective Leadership Behaviors Blog Image 3

Was sind erfolgreiche Führungseinstellungen?

Zusätzlich zu den oben genannten Verhaltensweisen ist es wichtig, dass Du Dir bestimmte Einstellungen zu eigen machst, wenn Du erfolgreich ein Team führen willst. Inspirierende Führungskräfte bemühen sich unter anderem bewusst darum, die folgenden Werte während ihrer gesamten Führungsentwicklung zu verinnerlichen:

Vertrauen

Wie bereits erwähnt, sind Verhaltensweisen, die eine Kultur der Vertrauenswürdigkeit in Deinem Team kultivieren, von zentraler Bedeutung und immer notwendig. Denke daran, dass der Aufbau von Vertrauen zwar zeitaufwändig sein kann, der Verlust von Vertrauen jedoch ganze Unternehmen zerstören kann.

Hingabe

Großartige Führungskräfte sind versiert im Lösen von Problemen. Sie sind scharfsinnige und kreative Innovatoren, die sich ihrem Handwerk und ihrem Team verschrieben haben. Deine Mitarbeiter:innen spüren diese volle Hingabe mit Herz und Seele. Mit ihrem Feuer können sie andere Menschen anstecken, und begeistern ebenso für eine Sache zu brennen.

Fairness

Eine erfolgreiche Führungskraft ist eine faire Führungskraft. So wie Du als normaler Angestellter Deine Teamkolleg:innen niemals herabsetzen solltest, solltest Du Dich als Führungskraft stets auf faire und sachliche Beurteilung sowie konstruktives Feedback konzentrieren.

flair hilft dabei, Manager und Mitarbeiter schnell und effizient zusammenzubringen. Manager verfassen Feedback-Fragen und die Mitarbeiter:innen erhalten sofort eine Aufforderung, die Fragen im Employee HUB abzurufen. Sobald das Feedback abgeschlossen ist, kann es an den Manager zurückgeschickt werden.

Background Lines Vector

Verwalte und erreiche die Ziele Deines Unternehmens mit der Plattform von flair!

Erfahre mehr
Effective Leadership Behaviors Blog Image 4

Wie kannst Du Deine Führungsqualitäten verbessern?

Als Teamleiter bist Du eine Art Thermometer für die Energie, die Einstellung und das Engagement Deine Teams. Wenn Du Dich unmotiviert fühlst, ist es wahrscheinlich, dass das auf Deine Mitarbeiter:innen abfärbt. Das kann dazu führen, dass sie sich orientierungslos fühlen und sogar das gesamte Team ebenfalls damit zu kämpfen hat.

Deshalb ist es wichtig, dass Du immer wieder nach innen blickst und Dich auf die Entwicklung Deiner Führungsqualitäten konzentrierst. Damit bewahrst Du Deine innere Mitte, fokussierst Dich auf Deine eigenen Fähigkeiten und trägst automatisch zum Wachstum Deines Teams bei.

Um eine bessere Führungskraft zu werden, empfehlen wir, sich auf die folgenden Schlüsselbereiche zu konzentrieren:

Selbstvertrauen

Selbstvertrauen bedeutet, dass Du Dich selbst akzeptierst und ein Gefühl der Kontrolle über Deinen Lebensweg hast. Menschen, die unter geringem Selbstvertrauen leiden, machen oft Denkfehler oder brechen unter Druck zusammen. Deshalb ist ein stabiles Selbstvertrauen der Schlüssel, wenn man eine Führungsrolle übernehmen will.

Selbsterkenntnis

Selbstbewusstsein ist die Fähigkeit, sich auf sich selbst und sein Handeln zu konzentrieren. Es ist somit nicht das gleiche wie Selbstvertrauen, auch wenn es umgangssprachlich oft so gebraucht wird. Im beruflichen Kontext ist eine ausgeprägte Selbsterkenntnis wichtig, weil sie bedeutet, dass Du Deine Handlungen und Gefühle unterbrechen kannst um objektiv zu denken.

Entscheidungsfindung

Eine gute Entscheidungsfähigkeit bedeutet, dass Du in der Lage bist, mehrere Optionen zu prüfen und diejenige auszuwählen, die Deinen Zielen und Vorstellungen am besten entspricht. Als Führungskraft ist es natürlich wichtig, dass die von Dir gewählte Option nicht nur Deinen persönlichen Zielen entspricht, sondern auch den Zielen Deines Teams.

Kommunikationsfähigkeiten

Unter Kommunikationsfähigkeit versteht man die Fähigkeit, Gefühle zu vermitteln oder gemeinsam mit anderen zu teilen. Als Führungskraft sind effektive Kommunikationsfähigkeiten von entscheidender Bedeutung, um eine harmonische Dynamik innerhalb des Teams zu fördern.

Effective Leadership Behaviors Blog Image 5

Was sind verschiedene Führungsstile?

Im Allgemeinen gibt es fünf verschiedene Arten von Führungsstilen:

  • Autoritäre Führung
  • Partizipative Führung
  • Delegative Führung
  • Transaktionale Führung
  • Transformative Führung

Im Laufe der Geschichte und im Geschäftsleben haben starke Führungspersönlichkeiten Variationen dieser Stile übernommen, um ihren Teams die Richtung vorzugeben und Vorhaben erfolgreich umzusetzen.

Wir empfehlen jedoch allen Führungskräften, sich von den partizipativen, delegativen oder transaktionalen Führungsstilen inspirieren zu lassen. Bei diesen Leadership-Styles stehen Mitarbeiter:innen im Mittelpunkt. Sie legen Wert auf ein gesundes und stärkenorientiertes Umfeld.

Merke Dir folgendes: Ein glücklicher Chef ist nur so glücklich wie sein unzufriedenster Mitarbeiter, also stelle sicher, dass Dein Führungsstil allen zugute kommt - nicht nur Dir selbst.

Effective Leadership Behaviors Blog Image 6

Was ist “New Age Leadership”?

Großartige Führungspersönlichkeiten sind nicht nur in der Lage, ihr Team in einem bestimmten Moment zu motivieren, sondern sie sind bestrebt, es für die kommenden Jahre zu führen. In der heutigen Welt bedeutet das, die Führung zu übernehmen, wenn alles andere in der Umgebung unsicher erscheint.

Obwohl der Begriff New-Age-Leadership nicht neu ist, hat er in jüngster Zeit durch die Coronavirus-Pandemie an Bedeutung gewonnen. Er bezieht sich auf das ständige Bedürfnis von Leadern, eine Unternehmenskultur und Teamarbeit zu fördern - ganz unabhängig von der Arbeitsumgebung oder dem Standort ihrer Mitarbeiter. Eine gute Führungskraft muss heute in der Lage sein, ihre Mitarbeiter:innen auch aus der Ferne motivieren zu können.

Effective Leadership Behaviors Blog Image 7

Fazit

Du merkst nach Lesen dieses Artikels, dass es alles andere als leicht ist, ein effektives Führungsverhalten zu praktizieren. Es bedarfs sehr viele Eigenschaften, Verhaltensweisen und Methoden, die zum Unternehmen, seinen Werten und der Kultur passen müssen. Noch komplizierter macht es die Tatsache, dass es nicht die eine perfekte Führungspersönlichkeit gibt.

Im Endeffekt musst Du fü Dich selbst und für Dein Team den richtigen Mix finden, der Euch zum Erfolg führt. Du hast in diesem Artikel verschiedene Einstellungen, Fähigkeiten und Möglichkeiten kennengelernt, wie Du Deinen Führungsstil modernisieren kannst. Leadership bedeutet zeitlich laufende Weiterentwicklung. Dynamik statt Statik.

Führungspersönlichkeiten haben ein hohes Maß an Verantwortung auf ihren Schultern. Für sich selbst und für andere Mitarbeiter:innen. Es ist definitiv keine Herausforderung für Jedermann. Dennoch bringt die Führung von Menschen unzählige positive und bereichernde Momente für Dein Leben - professionell wie auch privat.

background image

Bereit für den nächsten Schritt?

Melde dich für eine unverbindliche 30 minütige Demo an und entdecke wie Flair deine HR Abteilung automatisiert und du dich zu 100% auf das richtige Wachsen deiner Mitarbeiter fokussieren kannst.

Buche eine Demo

Wir nutzen Cookies

flair nutzt Cookies um Nutzerverhalten besser zu verstehen. Beim weiteren Nutzen der Webseite stimmst du dem zu.

Klicke hier um mehr zu erfahren. X