Editorial

03 Dec 2021

Corporate Benefits: Der Weg zu noch glücklicheren Mitarbeiter:innen

Nico Lind

Was in der Vergangenheit eine Rarität war, ist heutzutage weltweit in Unternehmen bereits weitverbreitet. Die Rede ist von Corporate Benefits. Darunter fallen zahlreiche Mitarbeiterangebote, die ein Arbeitgeber seinen Mitarbeiter:innen als Zusatzleistung zum eigentlichen Lohn anbietet. Diese Art von Vorteilsprogrammen bringen sowohl für das Unternehmen als auch seine Angestellten, zahlreiche Vorteile mit sich.

Heutzutage gehören Corporate Benefits zur Normalität. Wer keine Mitarbeitervorteile anbietet, wird schnell sein Personal an die Konkurrenz verlieren. Corporate Benefits sind jedoch weit mehr als klassische Rabatte oder Tankgutscheine - viel eher haben sie auch positive Folgewirkungen. So können sich betriebliche Zusatzleistungen positiv auf die Mitarbeiterbindung sowie deren Zufriedenheit und Motivation auswirken.

Klassische Gehaltserhöhung war gestern. Unternehmen müssen sich von ihren Mitbewerbern abheben. Dabei zählt weit mehr als Kunden- und Umsatzsteigerung. Es geht um die Mitarbeiter:innen Deiner Organisation. Stichwort: Employer Branding. Erfahre in diesem Artikel, welche Mitarbeiterangebote bei der Belegschaft gut ankommen und warum diese auch für den Arbeitgeber von Vorteil sind.

Inhalte

Wer bei Corporate Benefits nur an Gutscheine und Rabatte denkt, ist im Laufe der Zeit leider stehen geblieben. Im heutigen Wettbewerb ist die Auswahl passender Zusatzleistungen wichtiger denn je zuvor.

Evgenii Pavlov

CEO & Founder flair

Was sind Corporate Benefits?

Der Begriff "Corporate Benefits" schwirrt in vielen Unternehmen bedeutungslos umher, ohne dass der Arbeitgeber, noch die Arbeitnehmer einheitliche Transparenz haben. Um Licht in diese Materie zu bringen, schauen wir uns vorab die Definition von Corporate Benefits an. Übersetzt werden zuallermeist die Ausdrücke Mitarbeiterbenefits, Mitarbeitervorteile oder Mitarbeiterangebote verwendet. 

Wenn Du diese Begrifflichkeiten liest, poppt bei Dir bestimmt der eine oder andere Gedanke dazu auf, was unter diese Kategorie fällt. Am häufigsten fallen Dir Zusatzpakete wie ein Dienstwagen, Gutscheine, Essenszuschüsse oder verschiedenste andere Nachlässe ein. Diese Art von Zusatzleistungen gibt es nach wie vor. Die Portfolio-Vielfalt vieler Unternehmen ist in den letzten Jahren immens gewachsen. 

Dabei unterscheiden sich Zusatzpakete in monetäre und nicht-monetäre Angebote. Besagter Firmenwagen oder Angebote Weiterbildungen zählen zu den nicht monetären Benefits. Andererseits gibt es neben bereits genannten monetären Anreizen wie Gutscheinen und Mitarbeiterrabatten, eine Vielzahl von Sonderkonditionen, an denen sich Mitarbeiter:innen erfreuen können.

Das Ziel von Corporate Benefits ist es den Mitarbeiter:innen in erster Linie einen attraktiven Mehrwert neben der Entlohnung zu bieten. Es handelt sich bei diesen Leistungen um eine Anzahl ausgewählter Zusatzangebote. Unternehmen überlegen sich in der Praxis oft sehr genau, welche Art von Mitarbeiterangeboten sie ihrer Belegschaft anbieten. Wer einmal eine Zusatzleistung implementiert hat, wird sie schwer wieder streichen können. 

Menschen gewöhnen sich unglaublich schnell an Gegebenheiten. Aus diesem Grund nehmen sie positive Veränderungen, wie die Einführung von Mitarbeitervorteilen wohlwollend hin. Umgekehrt ist es nicht wünschenswert einen Vorteil aufzugeben. Das Prinzip ist das Gleiche, wie bei Gehaltserhöhungen. Es soll sich niemals verschlechtern, sondern sich stätig verbessern.

Warum sind Corporate Benefits für Arbeitgeber interessant?

Mitarbeiterangebote sind heutzutage in einer Vielzahl von Organisationen verbreitet. Ob klein-, mittel- oder große Unternehmen - unabhängig von Größe oder Alter, sind Corporate Benefits in der heutigen Geschäftswelt Gang und Gebe. In einer Zeit von Fachkräftemangel, War for Talents und Hypercompetition bleibt Arbeitgebern kaum etwas anderes übrig als ebenfalls mit der Entwicklung mitzumischen.

Sowohl die Konkurrenz als auch der Ruf am Bewerbermarkt sind Schlüsselfaktoren, wieso Arbeitgeber praktisch gezwungen sind, sich mit dem Thema Corporate Benefits auseinanderzusetzen. Wenn wir vom Zwang absehen, haben Mitarbeiterangebote aber auch zahlreiche positive Effekte für Unternehmen. Auch wenn sie sich nicht direkt finanziell auszahlen, profitiert das Unternehmen auf vielfältige Weise.

Die wichtigsten Vorteile von Corporate Benefits für Arbeitgeber sind folgende:

Gut für das Recruiting

Mitarbeiter:innen sind die treibende Kraft in jeder Organisation. Ohne sie geht es nicht voran. Die Auswahl der richtigen Mitarbeiter:innen ist daher essentiell für den Erfolg Deines Unternehmens. Um talentierte und hochqualifizierte Mitarbeiter:innen anzuziehen reicht in der Regel ein hoher Gehaltsscheck nicht mehr aus. Viel mehr wollen sie sich zugehörig und sinnvoll fühlen bei dem was sie tun.

Mitarbeitervorteile sind eine Möglichkeit ihnen zu zeigen, dass sich ihr Arbeitgeber um sie kümmert. Flexible Arbeitszeiten und örtliche Unabhängigkeit inkl. Home-Office werden heutzutage von vielen Arbeitskräften sehr wertgeschätzt. Wichtig ist das breite Angebot an Zusatzleistungen authentisch extern zu kommunizieren. Nur so werden interessierte Personen auf Dein Unternehmen aufmerksam werden.

Gut für das Employer Branding

Stichwort: Authentizität. Das A und O am hart umkämpften Arbeitsmarkt. Fachkräfte treffen ihre beruflichen Entscheidungen zunehmen nach der kulturellen Passung zum Unternehmen. Welche Corporate Benefits Arbeitgeber anbieten, sagt bereits viel über die Kultur in einer Organisation aus. Wird lieber auf Rabatte, Vergünstigungen und Sonderkonditionen geachtet. Oder sind es doch Weiterbildungen, um die Mitarbeiterbindung zu erhöhen.

Gutes Employer Branding erhöht die Loyalität und das Zugehörigkeitsgefühl. Attraktive Sonderleistungen und Top-Konditionen können in der Folge auch gewinnbringend eingesetzt werden. Flexible Arbeitszeiten und Home-Office bietet heutzutage jede zweite Organisation an. Hingegen können sich Unternehmen mit Jobtickets, Dienstwagen oder Angebote über betriebliche Altersvorsorge, deutlich eher abheben.

Corporate Benefeits haben einen nicht unwesentlichen, äußerst positiven Effekt auf die Mitarbeitermotivation. Employer Branding wird ja nicht nur extern, sondern auch intern betrieben. Im Optimalfall zumindest! So haben zur Unternehmenskultur passende Benefits unmittelbare Vorteile auf die bereits vorhandenen Mitarbeiter:innen. Ganz speziell auf deren Zufriedenheit und Motivation - zum Beispiel in Form von Weiterbildungsoptionen.

Steuervorteile für Arbeitgeber 

Wusstest Du, dass viele Leistungen für Arbeitnehmer steuerlich absetzbar sind? Damit sind verschiedene Corporate Benefits für Arbeitgeber wesentlich günstiger. Daraus ergibt sich eine Verringerung der Steuern, die für die Lohnabrechnung gezahlt werden muss. Arbeitgeber können mit der gesetzlichen Freigrenze spielen und statt einer klassischen Gehaltserhöhung auch anderweitige Zusatzleistungen in Betracht ziehen. 

Wenn Arbeitgeber das Gehalt erhöhen, steigt folglich natürlich auch die Lohnsteuer. Bei nicht-finanziellen Vergütungen, wie den Corporate Benefits, ist das nicht der Fall. Die Steuerrechnung am Ende des Geschäftsjahres wird für das Unternehmen dadurch erfreulicher ausfallen. 

Mehr über die richtige Erstellung von Gehaltsabrechnungen findest Du in diesem Blog-Beitrag und unter unserer Feature-Seite Lohnabrechnug.

Weshalb sind Mitarbeiterangebote bei Arbeitnehmern so beliebt?

In erster Linie profitieren neben dem Arbeitgeber natürlich die Mitarbeiter:innen eines Unternehmens von Corporate Benefits. Du hast im Verlauf dieses Artikels bereits einige Mitarbeitervorteile kennengelernt. Es gibt aber diverse Gründe, weshalb Mitarbeiterangebote so anziehen auf Arbeitnehmer wirken. 

Angestellte fühlen sich sicherer

Ein Trend der in den letzten Jahren, nicht erst seit der Pandemie, deutlich wurde: Arbeitnehmer wünschen sich Sicherheit. Zusatzleistungen wie betriebliche Altersvorsorge oder Gesundheitsvorsorge zahlen darauf ein. Zu Sicherheit zählen auch die Mitarbeiterbindung und Arbeitsplatzsicherheit, die durch verschiedene Leistungen angesprochen werden

"Kooperation statt Konkurrenz"

...so lautet das Motto bei vielen Erwerbstätigen und Unternehmen. Mit der zunehmenden Komplexität von Aufgaben wird es immer wichtiger, dass Mitarbeiter:innen als Team zusammenarbeiten. Ein guter Zusammenhalt nutzt der gesamten Organisation und wird auch von den Arbeitnehmern gewünscht. Firmen unternehmen bereits heute viel, um diesem Anspruch gerecht zu werden. 

An Steuern sparen

Wie für den Arbeitgeber haben Corporate Benefits auch für Erwerbstätige steuerliche Vorteile. So haben Mitarbeiter:innen mit einem Freibetrag steuerliche Vorteile bis zur Freigrenze. Materielle Güter wie Firmenwagen können als Sachbezüge von der Lohnsteuer abgesetzt werden. Wer sich mit diesen Sonderkonditionen auskennt, kann sich sehr viel Geld sparen. 

Gehaltserhöhung vs. Mitarbeitervorteile

Es macht aus vielen Hintergründen Sinn, Mitarbeitervorteile einer Gehaltserhöhung vorzuziehen. Dazu zählen neben eben genannten steuerlichen Vorteilen, auch psychische Merkmale. Wir wissen, dass Geld als solches nicht glücklich macht. Wohingegen verschiedene Zusatzangebote wie Weiterbildungen oder flexible Arbeitszeiten die Mitarbeiterzufriedenheit nachhaltig erhöhen können. 

Das gilt es bei Corporate Benefits zu beachten

Bei der Auswahl und Implementierung von Corporate Benefits in das eigene Unternehmen gibt es einiges zu beachten. Ein paar der bekanntesten Best practices und Fettnäpfchen für Arbeitnehmer und Arbeitgeber schildern wir hier. Bevor Du in Deinem Unternehmen ein neues Programm für Zusatzleistungen einführen willst, solltest Du unbedingt Folgendes bedenken: Nicht jedes Angebot passt zu jedem Angestellten.

Was sind die Bedürfnisse meiner Mitarbeiter:innen? Was wollen sie? Was brauchen sie? Welche Anreize kann ich setzen, um auf deren Bedürfnisse zielgerichtet einzugehen? Was kosten mich verschiedene Zusatzangebote pro Mitarbeiter:in. Welche Art von Mitarbeitervorteilen wird meine Belegschaft am meisten zu schätzen wissen? 

Sinnvoll ist es für Arbeitgeber eine Input-Output Rechnung aufzustellen, die ihnen Aufschluss über die bevorstehende Entscheidung geben kann. Welchen Preis bin ich bereit zu zahlen, dafür, dass ich folgende Ergebnisse erwarte? Es gibt auch je nach Zusatzleistung verschiedene Arten von Risiken, gegen die sich Arbeitgeber mit Gesundheitsplänen schützen sollten.

Das Angebot von Mitarbeitervorteilen ist enorm. Ein Unternehmen muss ebenso darauf achten, passende Drittanbieter auszuwählen. Deren Konditionen zu verschiedenen Vorteilsprogrammen kann von Anbieter zu Anbieter variieren. Wenn Du alle dieser genannten Punkte im Auge behältst, bist Du auf der sicheren Seite, dass ein richtiges Paket für die gesamte Belegschaft dabei ist. 

Das Paket wird in den meisten Fällen von der Geschäftsleitung und/oder der Personalabteilung vereinbart. Die Festlegung der Mitarbeitervorteile geschieht in der Regel nach intensiver Analyse, Befragung und Besprechung mit den Mitarbeiter:innen. Oft treten Mitarbeitervertreter:innen auch in Verhandlung mit den verantwortlichen Personen, sodass für beide Seiten das Beste rausspringt.  

Die Top 10 der beliebtesten Zusatzleistungen

Beliebte Corporate Benefits verändern sich im Laufe der Zeit. Trends, soziale Entwicklungen und prägende Ereignisse wie zuletzt die Covid-19-Pandemie haben Einfluss auf das Angebot von Mitarbeiterangeboten. Wir geben Dir einen kurzen Überblick über die Top-10 der beliebtesten Zusatzleistungen für Arbeitnehmer:

  1. Flexible Arbeitszeiten und Home-Office
  2. Betriebliche- und fachliche Weiterbildungen
  3. Firmenwagen oder Jobticket
  4. Jegliche Rabatte und Vergünstigungen in Onlineshops,
  5. Betriebliche Altersvorsorge
  6. Private Gesundheits- und Krankenversicherung
  7. Leistungsprämien
  8. Elternurlaub und Kinderbetreuung
  9. Essenszuschuss oder Cafeteria Angebote
  10. Firmenhandy oder -computer

Wie gesagt, es gibt keine allgemein gültigen Richtlinien, welche Mitarbeitervorteile gut- und welche schlecht sind. Unsere Top-10 dienen als Orientierung. Es könnte eine Vielzahl anderer Zusatzleistungen geben, die Du gerne in Deinem Unternehmen anbieten möchtest. Das hängt jedoch ganz davon ab, was Deine Mitarbeiter:innen wünschen.

Fazit

Das Angebot Corporate Benefits ist ein vielversprechender Weg zu noch glücklicheren Mitarbeiter:innen in Deinem Unternehmen. Es gibt allerdings auch einige Risiken, die beachtet werden müssen, um das meiste aus Mitarbeitervorteilen herauszuholen - für den Arbeitnehmer genauso wie für die Arbeitgeber. 

Die Bereitstellung von Mitarbeiterangeboten hat weitaus größere Auswirkungen auf ein Unternehmen, als Du vielleicht denkst. Du hast die Vielzahl an Vorteilen in diesem Artikel kennengelernt. Neben der Mitarbeiterbindung ist vor allem das Employer Branding eines der entscheidenden Argumente für den Arbeitgeber. Zusätzlich wirst Du schnell feststellen, dass Deine Mitarbeiter:innen auch zufriedener und produktiver arbeiten als sonst. 

In Verbindung mit den steuerlichen Vorteilen, die von Freibeträgen über steuerlichen Sachbezügen reichen, hast Du genug Argumente für die Einführung von Corporate Benefits sammeln können. Wenn Deine nächste Gehaltserhöhung ansteht, wirst Du vielleicht an diesen Artikel zurückdenken und erneut Abwägen.  

Die Top-10 der beliebtesten Zusatzleistungen, richten sich an die Allgemeinheit. Spezifisch auf Dein Unternehmen zugeschnitten musst Du für Deine Ansprüche das richtige Paket zusammenstellen. Dabei darf die Meinung der Mitarbeiter:innen natürlich nicht fehlen. Sie sind im Endeffekt der Hauptgrund, wieso Corporate Benefits in jeglicher Organisation Sinn machen.

Verwandte Artikel

16 Nov 2021

Mitarbeitergespräch: So gelingt es als HR und Führungskraft

Bereit für den nächsten Schritt?

Melde dich für eine unverbindliche 30 minütige Demo an und entdecke wie Flair deine HR Abteilung automatisiert und du dich zu 100% auf das richtige Wachsen deiner Mitarbeiter fokussieren kannst.

Buche eine Demo

Produkt

Employee HUB

Digitale Personalverwaltung

Lohnabrechnung

Abwesenheitsmanagement

Zeiterfassung

Schichtplaner

Recruiting

Performance & Ziele

Abonniere

Hallo, wir sind flair. Unser Ziel ist es HR transparent und automatisiert für jeden zu machen.