Die führende HR Software auf Salesforce

  • Partner werden
  • Unternehmen
  • Kontaktiere uns
  • Login
Führen auf Distanz - Tipps fürs Home-Office Management

Führen auf Distanz - Tipps fürs Home-Office Management

Führen auf Distanz - Tipps fürs Home-Office Management
image

Kostenlose Demo

Die einzige HR-Software ohne Einschränkungen
INHALT

Führen auf Distanz (oder auch remote Leadership) ist eine Führungsmethode , die in den letzten Jahren durch die zunehmende Digitalisierung und insbesondere aufgrund der Corona-Pandemie immer wichtiger geworden ist. Hierbei geht es darum, Mitarbeitende ohne direkten persönlichen Kontakt zu führen, um effiziente und erfolgreiche Ergebnisse zu erzielen. Diese Form der Führung stellt Führungskräfte vor ganz neue Herausforderungen, insbesondere im Bereich der Kommunikation, und erfordert somit andere Vorgehensweisen und Tipps für eine gute Umsetzung.

Die Einführung von Homeoffice-Regelungen und die Notwendigkeit, Ansteckungsrisiken zu minimieren, haben dazu geführt, dass immer mehr Unternehmen auf die Führung auf Distanz setzen. Virtuelle Teams bieten dabei auch zusätzliche Chancen wie länderübergreifende Zusammenarbeit und Nähe zu verschiedenen Absatzorten. Um bei der Führung auf Distanz erfolgreich zu sein, benötigen Führungskräfte eine gute Vorbereitung und spezifisches Knowhow.

In diesem Artikel möchten wir einige Tipps und Voraussetzungen vorstellen, um die Führung auf Distanz effektiv zu gestalten und die verschiedenen Herausforderungen, die sich dabei ergeben, zu meistern.

Grundlagen des Führens auf Distanz

Führen auf Distanz, auch Remote Leadership genannt, gewinnt durch die zunehmende Nutzung von Home-Office und virtuellen Arbeitsplätzen immer mehr Bedeutung. Um erfolgreich auf Distanz zu führen, müssen Führungskräfte einige Führungskompetenzen entwickeln, wie zum Beispiel:

  • Effektive Kommunikation: Eine klare und offene Kommunikation ist essenziell für Führung auf Distanz, um Missverständnisse zu vermeiden und eine gute Zusammenarbeit im Team zu gewährleisten.
  • Vertrauensbildung: Führungskräfte sollten ihren Mitarbeitenden Vertrauen schenken und ihnen die notwendigen Freiräume zum selbstständigen Arbeiten geben.
  • Zielorientierung: Die Definition von konkreten Zielen und Kennzahlen (KPI) hilft dabei, die Arbeitsergebnisse der Mitarbeitenden besser bewerten zu können.

Erfolgreiche Mitarbeiterführung auf Distanz basiert auf der Interaktion zwischen Führungskraft und Mitarbeitenden. Hierbei spielen verschiedene Faktoren wie eine klare Struktur, geregelte Prozesse, regelmäßige Meetings und eine individuelle Unterstützung eine wichtige Rolle.

Führungskräfte sollten für eindeutige Arbeitsabläufe und -strukturen wie klare Regeln sorgen und ihren Mitarbeitenden die erforderlichen Informationen und Ressourcen zur Verfügung stellen. Virtuelle Meetings sind in der Führung auf Distanz unerlässlich, um sowohl den Informationsaustausch zu gewährleisten, als auch die Zusammenarbeit innerhalb des Teams zu fördern und zudem sollten Führungskräfte auf die Bedürfnisse einzelner Mitarbeitenden eingehen, Feedback geben und sie bei der persönlichen und beruflichen Weiterentwicklung unterstützen.

Führungskompetenzen, Vertrauensbildung und die Berücksichtigung der räumlichen Distanz sind entscheidende Faktoren für erfolgreiches Führen auf Distanz. Durch die Einhaltung dieser Grundsätze kann Remote Leadership zu einer effektiven und kooperativen Zusammenarbeit führen.

Virtuelle Teams und deren Zusammenarbeit

Virtuelle Teams, oder "Führen auf Distanz", ermöglichen eine Zusammenarbeit unabhängig von Ort und Zeit. In solchen Teams ist es wichtig, regelmäßige Teammeetings abzuhalten, um alle Mitglieder informiert und auf demselben Stand zu halten. Hierbei hat es einen Vorteil, die richtigen Kommunikationskanäle und -tools zu wählen, um eine effektive und reibungslose Kommunikation zu ermöglichen.

💡
Ein Tipp:
Einbindung und gemeinsame Entscheidungsfindung

Bitte deine Mitarbeitenden, ihre eigenen Ideen und Vorschläge zur Diskussion beizutragen, und sorge dafür, dass Entscheidungen gemeinsam und transparent getroffen werden. So fühlt dich dein Team wertgeschätzt und wird in Veränderungen miteinbezogen.

Beim virtueller Führung ist es entscheidend, das richtige Gleichgewicht zwischen Kontrolle und Vertrauen zu finden. Führungskräfte sollten darauf achten, wie sie mit ihren Mitarbeitenden kommunizieren und dabei ehrlich, authentisch und unterstützend agieren.

Aber was ist damit gemeint? - Vertrauen ist eine Grundvoraussetzung für erfolgreiche virtuelle Teams. Führungskräfte die das Vertrauen in ihre Mitarbeitenden stärken, indem sie ihnen Freiraum und Eigenverantwortung überlassen, fördern die Arbeitsmotivation des Teams und lassen die Demotivation sinken.

Zudem sollte trotz der Distanz ein persönlichen Kontakt mit den Mitarbeitenden entstehen. Plane z.B. regelmäßige Einzelgespräche mit den Teammitgliedern, um ihre Bedürfnisse und Anliegen zu klären und eine vertrauensvolle Beziehung aufzubauen.

Dabei sollte nicht vergessen werden klar und offen zu kommunizieren, um Missverständnissen und Unsicherheiten vorzubeugen. Es ist hilfreich die Erwartungen, Ziele und Anweisungen an die Teammitglieder deutlich und unmissverständlich zu formulieren.

Die virtuellen Zusammenarbeit bietet viele Chancen, länderübergreifend zusammenzuarbeiten und von der Nähe zu den Absatzorten bzw. von dem Wissen und den Fähigkeiten der Teammitglieder zu profitieren. Durch den richtigen Einsatz von Kommunikationstools und effektiver Führung können virtuelle Teams erfolgreich miteinander arbeiten und ihre Ziele erreichen.

Bild Handschlag
Gemeinsam an einem Strang ziehen - ein gutes Verhältnis schafft Motivation.

Herausforderungen und Lösungen

Die Corona-Pandemie hat zu einer neuen Situation geführt, in der die Führungsrolle zunehmend auf Distanz stattfindet. Diese neue Herausforderung birgt einige Probleme und Schwierigkeiten. Eine der größten Herausforderungen besteht darin, dass bis zu 80% der Kommunikation am Arbeitsplatz informell stattfindet, wie zum Beispiel beim kurzen Gang ins Büro des Chefs, bei Gesprächen unter Kolleg:innen im Flur oder beim gemeinsamen Lunch mit dem Team. Die Corona-Krise hat dazu geführt, dass solche informellen Kommunikationsmöglichkeiten eingeschränkt sind, und Führungskräfte müssen daher neue Wege finden, um effektiv zu kommunizieren und ihre Teams erfolgreich zu führen.

Mit bewährten Lösungen arbeiten

Um die Herausforderungen des Führens auf Distanz zu bewältigen und erfolgreich zu meistern, können Führungskräfte verschiedene Lösungsansätze nutzen:

  • Etablieren einer regelmäßigen Kommunikation: Es ist wichtig, eine klare und regelmäßige Kommunikationsstruktur in virtuellen Teams zu etablieren. Dazu gehören beispielsweise tägliche oder wöchentliche Meetings, in denen Informationen ausgetauscht sowie Probleme und Fortschritte besprochen werden.
  • Nutzen von geeigneten Technologien: Die Verwendung moderner Kommunikationstools, wie Videokonferenzen, Chat-Programme oder Projektmanagement-Software, kann helfen, den Informationsaustausch zu erleichtern und den Zusammenhalt zwischen den Teammitgliedern zu stärken.
Produktbild Employee Hub
flair bietet einen übersichtlichen Employee Hub in dem sich jede:r zurecht findet.

Hier kommt flair ins Spiel. Unsere HR-Software unterstützt dich bei unterschiedlichsten Themen die bei der Führung von virtuellen Teams anfallen. Nebenbei kann die Softwarelösung dabei unterstützen eine Unternehmenskultur zu etablieren, so dass im Team ein “Wir-Gefühl” entsteht. Entdecke flair jetzt und buche dir direkt eine Demo!

  1. Förderung des Teamgeistes: Trotz der Distanz sollten Führungskräfte bemüht sein, den Teamgeist zu fördern, beispielsweise durch gemeinsame virtuelle Aktivitäten oder Teambuilding-Maßnahmen. Du brauchst Ideen für dein nächstes Teambuilding-Event? Dann schau gerne hier vorbei.
  2. Klare Zielsetzung und Transparenz: Eine klare Zielsetzung und transparente Kommunikation von Erwartungen und Verantwortlichkeiten hilft den Teammitgliedern, sich auf die zu erreichenden Ziele zu konzentrieren und vorhandene Ressourcen effektiv zu nutzen.

Bedeutung der Kommunikation

Die Kommunikation spielt eine entscheidende Rolle beim Führen auf Distanz. Die räumliche Trennung zwischen Führungskräften und Mitarbeitenden erfordert den effektiven Einsatz digitaler Medien und Medienkompetenz, um persönliche Kontakte durch virtuelle Kommunikation zu ersetzen.

Videokonferenzen sind ein wichtiges Instrument für die Kommunikation beim Führen auf Distanz. Sie ermöglichen es, alle Teammitglieder in Echtzeit über bestimmte Plattformen miteinander zu verbinden. Hierbei ist es wichtig, darauf zu achten, dass alle Beteiligten über die notwendigen technischen Voraussetzungen (z.B. eine ausreichende Internetverbindung) verfügen und mit der Handhabung der eingesetzten Tools vertraut sind. Eine gute Medienkompetenz ist in diesem Zusammenhang unerlässlich, um Missverständnisse und technische Schwierigkeiten zu vermeiden.

Die Videokonferenzen sollten klar strukturiert und gut vorbereitet werden, um den Informationsaustausch effizient zu gestalten. Es ist ratsam, feste Termine und eine klare Agenda festzulegen. Das schafft Verbindlichkeit und hilft, den Fokus auf die relevanten Themen zu legen.

Bild Videokonferenz
Medienkompetenz ist für Remote-Work unerlässlich.

Mitarbeitergespräche sind beim Führen auf Distanz von besonderer Bedeutung. Da die persönlichen Kontakte fehlen und dies eine neue Situation für viele Mitarbeitende ist, ist es umso wichtiger, einen regelmäßigen persönlichen Austausch mit den einzelnen Teammitgliedern zu führen. Diese können sowohl über Videokonferenzen, Telefonate oder auch schriftlich über E-Mail oder Chat stattfinden.

Der Austausch sollte zielgerichtet und strukturiert sein, um die individuellen Bedürfnisse und Erwartungen sowohl der Führungskraft als auch der Mitarbeitenden zu berücksichtigen. In den Gesprächen geht es darum, Feedback zu geben und zu erhalten, gemeinsame Ziele zu definieren und die Leistungserwartungen zu klären.

Digitale Medien stellen eine große Hilfe bei der Organisation und Durchführung von Mitarbeitergesprächen dar und geben den Beteiligten die Möglichkeit, den Gesprächsverlauf zu dokumentieren und bei Bedarf aufzuzeichnen. Durch eine regelmäßige Kommunikation und den direkten Kontakt können mögliche Probleme frühzeitig erkannt und gelöst werden, damit eine effiziente Zusammenarbeit gewährleistet ist.

Schaffung von Arbeitsmodellen und Prozessen

Bei der Einführung von virtueller Führung ist es wichtig, passende Arbeitsmodelle und Arbeitsprozesse zu entwickeln, die sowohl den Führungskräften als auch den Mitarbeitenden neue Möglichkeiten bieten. Diese Modelle und Prozesse sollten auf Flexibilität und Anpassungsfähigkeit ausgerichtet sein, um den Anforderungen der Remote-Arbeit gerecht zu werden.

Ein effektiver Ansatz besteht darin, die Arbeit in klar definierte Projekte und Aufgaben zu unterteilen. Hier können hilfreiche Projektmanagement-Tools wie Asana oder Trello zum Einsatz kommen, um Aufgaben zu organisieren und die Zusammenarbeit im Team zu verbessern. Diese digitalen Tools ermöglichen es, Aufgaben zu planen und den Fortschritt für jeden leicht sichtbar zu machen.

Für die Kommunikation bieten sich Kommunikationskanäle und -formate an wie Chat-Tools (z.B. Slack, Microsoft Teams oder Google Hangouts) und Video-Konferenz-Tools für Team-Meetings wie Microsoft Teams, Zoom oder Skype.

Arbeitsprozesse sollten auch klar definierte Zeiten für Einzelgespräche vorsehen, um sowohl Führungskräften als auch Mitarbeitenden die Gelegenheit zu geben, über individuelle Fragestellungen oder Anliegen zu sprechen. Diese Gespräche sind wichtig, um das Vertrauen und die Beziehung zwischen Führungskraft und Mitarbeitenden zu stärken.

Ebenso sollte die Einführung neuer Arbeitsmodelle eine gesunde Arbeitsatmosphäre berücksichtigen. Hierzu gehören neben transparenter Kommunikation auch die Möglichkeit zur freien Zeiteinteilung und die Berücksichtigung der individuellen Situation der Mitarbeitenden.

Eine gute Organisation, klare Kommunikationswege und der Raum für Einzelgespräche stellen wichtige Voraussetzungen dar., damit  Führungskräfte und ihre Mitarbeitenden auch in einer remote-Arbeitsumgebung erfolgreich zusammenarbeiten.

Bild Mann am Laptop
Mitarbeitergespräche sind eine gute Methode, um nah an deinem Team zu sein

Auswirkungen auf Mitarbeiterbindung

Wenn Führungskräfte Distanz erfolgreich managen, können sie die Bindung und Motivation ihrer Mitarbeitenden erhalten oder sogar stärken. Andernfalls besteht die Gefahr, dass Mitarbeitende demotiviert werden und die Bindung an das Unternehmen abnimmt.

Distanz erfordert ein hohes Maß an Vertrauen zwischen Führungskraft und Mitarbeitenden. Für die Mitarbeiterbindung ist es entscheidend, dass die Führungskraft Vertrauen in die Kompetenzen und Eigenverantwortung der Mitarbeitenden zeigt. Dies kann durch eine gewisse Flexibilität und Autonomie in der Arbeitsgestaltung erreicht werden, bei der die Mitarbeitenden ihre Aufgaben selbstständig nach ihren individuellen Bedürfnissen erfüllen können.

Ein weiterer wichtiger Aspekt bei digital Leadership ist die regelmäßige Anerkennung und Wertschätzung der Arbeit der Mitarbeitenden. Dies kann sowohl in Form von Lob und positivem Feedback als auch durch konstruktive Kritik und individuelle Weiterentwicklungsmöglichkeiten erfolgen. Dies trägt zur Motivation und Bindung der Mitarbeitenden bei und fördert ein positives Arbeitsklima, auch wenn alle Beteiligten räumlich voneinander entfernt sind.

Schließlich spielt auch die Pflege zwischenmenschlicher Beziehungen eine entscheidende Rolle für die Mitarbeiterbindung im Kontext von Führen auf Distanz. Virtuelle Teambuilding-Veranstaltungen oder informelle virtuelle Treffen können dazu beitragen, den Zusammenhalt der Mitarbeitenden und ihre Bindung zum Unternehmen zu stärken. Hierin liegt eine Chance, auch auf Distanz eine positive Atmosphäre zu schaffen und somit die Motivation und Bindung der Mitarbeitenden zu erhalten.

Fazit und Perspektive

Remote Leadership ist eine wachsende Realität in vielen Organisationen weltweit, einschließlich Unternehmen in Deutschland für die es keine Rolle mehr spielt ob der/die Arbeitnehmer:in in München oder Amsterdam sitzt. In diesem besonderen Kontext ist es wichtig, dass Führungskräfte in der Lage sind, ihre Teams effektiv zu unterstützen und zu leiten, auch wenn sie räumlich getrennt sind.

Es ist wichtig, sich der besonderen Eigenschaften und Herausforderungen virtueller Teams bewusst zu sein. Dazu gehören verschiedene Zeitzonen, kulturelle Unterschiede und unterschiedliche Kommunikationsstile. Ein offener und inklusiver Ansatz, der Respekt und Verständnis für diese Unterschiede fördert, kann dazu beitragen, ein positives Arbeitsumfeld für alle Teammitglieder zu schaffen.

In Deutschland gibt es zahlreiche Ressourcen und Möglichkeiten zur Schulung und Weiterbildung von Führungskräften, die sich darauf konzentrieren, ihre Fähigkeiten im Bereich Führen auf Distanz zu verbessern. Durch die Teilnahme an solchen Programmen können Führungskräfte wertvolle Erkenntnisse und relevanten Informationen gewinnen, die ihnen helfen, erfolgreich aus der Distanz zu führen und die Produktivität und Zufriedenheit ihrer Mitarbeiter:innen zu steigern.

Insgesamt ist es entscheidend, dass Führungskräfte bei der Anpassung an das Führen auf Distanz proaktiv sind und bestrebt sind, die richtigen Fähigkeiten, Kenntnisse und Technologien zu entwickeln, die notwendig sind, um ihre Teams erfolgreich und effektiv in einer sich ständig verändernden digitalen Welt zu führen.

image

Kostenlose Demo

Die einzige HR-Software ohne Einschränkungen